Startseite
  Archiv
  Über mich
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 

Webnews



http://myblog.de/zodiakos

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Obowhl der Schein vieleicht auch trügt...

Rechtschreib- und sonstige Tippfehler vorbehalten! ;-)

Ich bin so träge geworden! Bin zu faul um hier einen Blogeintrag zu machen..! Typisch Stier eben ;-) Jedenfalls verstoße ich gegen ziemlich alle Todsünden, aber egal.

Was geschah denn seit letztem Donnerstag so? Da mein Gedächtnis anscheinend jetzt schon abbaut (na toll, und ich reg mich schon auf wenns bei meinem Vater mit 41 Jahren so sit -.-), kann ich mich nicht mehr an alles erinnern.

Jedenfalls erfuhr ich, warum sich die meisten Mädchen immer scheinbar davor ekelten, sich ein Getränk (aus dem selben Gefäß mit mir zu teilen. J. erklärte es mir so, weil wir uns noch nicht so lange kennen würden. F. kenne sie schon länger, deswegen macht es ihr bei ihm nichts aus, hingegen wohl bei P. (dem dritten Jungen aus unserer Klasse). Und warum nur bei uns Jungen und nicht bei den Mädchen? Tja, wahrscheinlich das gleiche Rätsel wie "Warum gehen Frauen nie alleine auf die Toilette"?

Ich glaube ich habe gelernt mit der F+R sache umzugehen. Ich finde immer mehr, dass R. eine tolle und absolut liebenswerte Busenfreundin ist, aber vom Aussehen her ist sie zu übertreffen! (Was absolut nicht heißt dass sie hässlich sei oder so. Um genau zu sein, es kommt auf den Moment an) Und mit F. ist es ähnlich. Außerdem wäre mit ihm sowieso niemals etwas geworden, denn er ist meines Erachtens stockhetero (und ich finde auch seine Homophobie hat schon ein wenig nachgelassen, spätestens seit er mit R. zusammen ist). Wie wahrscheinlich schon einmal erwähnt, mehrere Freunde sind mir wichtiger als ein einziger Bester. Und ich bin optimistisch, mit F. kann sich auch eine tolle, platonische Beziehung entwickeln, denn im Moment läuft sie auch schon super!

Ohne irgendwelche bösen Gedanken lebe ich gerade, ohne Neid, wie es mir scheint. Und heute beim Mediationsseminar: Die Pause ist vorbei, alle sind da außer F. und R. Ich vollte sie holen gehen, sie waren vor der Tür. Aber ich schaffte es nicht nach draußen, denn schon durch die Glaßtüre sah ich sie miteinender knutschend, eng umschlungen. In einem Satz, hoffentlich ohne dass sie es merkten, drehte ich mich um und wollte sie von selbst kommen lassen, wie es auch geschah. Egal, ich freue mich ja für sie! Ich habe mich selbst dazu entschieden vorerst ein asexuelles Leben zu führen, und das will ich bis auf Widerruf durchziehen!

Wozu eine Beziehung, wenn man so tolle Freunde hat?! Ich gehe halt mal nicht ins detail, es würde zu lange dauern, aber alleine schon wie sich meine Freundschaft mit T. weiterentwickelt hat ist erstaunlich. Und die mit U. fast noch mehr! Es muss so sein, erst wenn man sich selbst lieben kann, kann man von außen geliebt werden! Ich gehe nicht davon aus dass ein Outing etwas an meinen "Beziehungen" verändern würde. Ich denke zwar dass damit gerechnet wird, dass ich nicht ganz hetero bin, aber eigentlich hoffe ich es nicht. Wurst. Es gibt sowieso für jedes Problem eine Lösung!

13.2.08 20:34


Ab wann ist man ein Bf?

Rechtschreib- und sonstige Tippfehler vorbehalten! ;-)

Eigentlich war ich auf seiner Seite im SchuelerVz. nur aus Meugier. Er hatte T. eine relativ wertvolle Kette geschenkt. Was ich dort fand erinnerte mich doch seher an Bi- oder zu allermindest Metrosexualität. Und durch einen Zufall gelang es mir ihm dann auch mal etwas zu schreiben. er kommt durch den schriftlichen Kontakt recht nett rüber und sieht auch noch fesch aus. Und heute erfahre ich: Er ist T's Bf!

Zunächst verwechsle ich dieses Kürzel leider zu oft mit "Brieffreund". Tatsächlich soll es aber "Bester Freund" heißen. Nachdem ich das mit 2 sekündiger Verspätung auch kapiert habe, war ich diesmal nicht auf die Freundschaft an sich neidisch, sondern auf T's Aussage "Mein Bf". Als hätte sie mir unbewusst das Adjektiv "einziger" Geschickt. Was bin ich also? Immernoch nur der Zugfreund? "Nurfreund" aber trotzdem jemand dem alles anvertraut wird? Mit dem man zusammen aus lebloser Freundschaft plant ein Buch (oder sowas) zu schreiben? ........

Später. R. ist wirklich toll! Ich bin überzeugt, dass sie mich (eher) als Besten Freund bezeichnen würde. Immerhin war der Plausch heute sehr interessant. Sie meinte unter Anderem, dass sie ohne mich (wir sitzen in unserer Stammklasse nebeneinander) sterben würde (vor lauter Langeweile, etc; Ich heitere sie auch oftmals auf durch meine Fröhlichkeit..) Na ob da F. nicht mal neidisch wird? ;-)

Jedoch habe dich dabei wieder eine perfekte Gelegenheit ausgelassen, jemandem mein bekanntes Geheimnis anzuvertrauen. Und einmal am Tag reicht natürlich nicht, aber egal. Die Zugfahrt mit T nur wenig danach war trotzdem wieder schön. Wir beschlossen, später zusammen nach Wien zu gehen um dort zu studieren. Und iPods wurden auch mal getauscht^^. Fazit: Ich habe einen komplexen Musikgeschmack (klingt doch positiv, nicht?^^).

Um meinen heutigen Blogeintrag noch ausklingen zu lassen: Gerade schrieb ich mit P. bei ICQ. Wortlaut: "[...] einer meiner Bfs [...]". Also kann man mehrere "gleichzeitig" haben ;-) T., du bleibst eine von meinen!

6.2.08 20:13


Nur ein Kuss....

 Rechtschreib- und sonstige Tippfehler vorbehalten! ;-) 

Es war nur Kurz. Genauso war es einfach nur Gespielt. Aber wegen eine, Photo bekam ich von C. ein leichtes Küsschen auf die Wange. Und dieses unbeschreibliche Gefühl spüre ich noch immer in mir, nämlich u.a. das Gefühl von einem Menschen gemocht zu werden. Es ist fast so wie die Umarmung damals mit R., nur zu schade dass sie inzwischen vergeben ist....
Ich mag C. sehr gerne, aber manchmal ist sie auch zickig gegenüber mir! Trotzdem, die Küsschensache zeigt mir, dass sie mich auf jeden Fall irgendwie mag. Das ist genau das Gefühl dass ich immer angestrebt habe!

Ich will das mal für heute alles sein lassen! Ich klemm mich jetzt gleich wieder hinter die Bücher, morgen gibts 2 Tests (1. Lehrerin, 2 Fächer, einer der Tests schon 2 mal verschoben worden...) und eine unberechenbare Prüfung. Aber naja, wenn das Dach über dir zusammenbricht, kannst du die Sterne wieder sehen ;-)

4.2.08 18:06


Meine Schmerzen...

 Rechtschreib- und sonstige Tippfehler vorbehalten! ;-)

Ein weiterer Donnerstag. Ein weiteres mal leichte Niedergeschlagernheit an einem ganz bestimmten Tag. Und natürlich kommt auch noch Schulstress dazu.

 Leider bin ich in wirklichkeit ziemlich perfektionistisch. Ein Segen, ein Fluch, manchmal beides und manchmal Schnuppe. Echt jetzt, bei gewissen Sachen ist mir die Perfektion schon wieder vollkommen egal. Aber Zeugnisse waren bisher immer etwas besonderes, vor allem weil man den Übergabemoment ungern wiederholt. Also will ich jedes Semester so gut wie möglich abschließen. Doch das Problem ist, dass meine perfektionistische Ader nur ungern eine 5 (im Österreichischen Notensystem; 1 am besten, 5 am schlechtesten) in Rechnungswesen akzeptiert. Ebenso wenig die 3 in Physik.Theoretisch kann ich mit einer 3 in Englisch leben, aber eine 2 wäre mir definitiv lieber! Also dann auf in den letzten Schulstress! Hoffentlich hat der Rechnungswesenprofessor am Tag meiner Prüfung gute Laune, ansonsten ist er nämlich unberechenbar...

Die Noten schmerzen innerlich, genauso wie der Neid. Aber ich behalte das für mich! Genauso wie mir heute ein gut aufgeblasener Handball den Finger verletzt hat. Ich zeige den Schmerz nicht, rede mit niemandem darüber, und es wird einfach weitergespielt, auch wenn ich in dem Moment Fieber bekommen hätte, es wäre mir egal gewesen und ich hätte weiter den fröhlichen Menschen gezeigt, der ich zu sein versuche.

Aber der Donnerstag ist ja vorbei, und nach einem einstündigen, ausnahmsweisen Spaziergang mit dem Hund (frei nach dem Motto "Nimm jeden Umweg den du nehmen kannst" geht es mir wieder besser! Jetzt heißt es nur noch, mich den Abend hinter die Bücher zu klemmen!

 

31.1.08 19:17


Heath Ledger ist tot! Und soll ich darauf neidisch sein?!

Rechtschreib- und sonstige Tippfehler vorbehalten! ;-)

Wie schon gesagt, die Zeiten der Depressionen und des mangelnden Selbstbewusstsein ist so gut wie passé. Aber trotzdem überkommt es mich manchmal. Ich bin dann nicht "direkt" depressiv, sondern eher nachdenklich und melanchonisch.

Jedenfalls plagt mich in letzter Zeit der Neid. Tja, ist nicht einfach für mich 2 Menschen aus meiner Klasse glücklich miteinander zu sehen, während ich einsam für mich alleine lebe. Zufällig müssen das noch F. und R. sein. R. ist eine Sie, die ich in diesem Schuljahr erst so richtig lieb gewonnen habe, und ich empfand bis zur Nachricht von ihr und F. eigentlich eine sehr starke zuneigung zu ihr, ich habe fast schon erwiderung gespürt... Und dann ist F. ebenso einer von zwei Jungen aus meiner Klasse (wir sind insgesamt 3 Jungen und 27 Mädchen), mit dem ich auch erst seit kurzem warm geworden bin. Obendrein sieht er auch noch gut aus. Davor habe ich eher Verachtung von ihm empfangen, aber vieleicht habe ich es mir auch immer nur eigebildet?! Immerhin hat sich jedoch sehr, ich betone sehr viel verändert in der Zwischenzeit...

Jedenfalls kann ich mit Neid innerlich nicht sehr gut umgehen, also ist es kein Kinderspiel die beiden mitanzusehen, aber ich versuche trotzdem die bösen Gedanken zu verdrängen ;-) Ach wieso habe ich mich im Moment für Asexualität entschieden? Genau, weil meine Eltern mal ziemlich gegen Homosexualität sind (*crm* ich bin ja eigentlich Bi, zum Trotz wirds mal vorraussichtlich nichts mit Enkelkinder), das Singelleben scheint sowieso praktischer, und neben den vielen anderen Aspekten brauche ich auch erstmal einen großen platonischen Freundeskreis außerhalb der Schule, bevor mein Leben dann erst so richtig beginnen kann!

Um wieder auf die Melancholiesache zurückzukommen: Mittwoch und Donnerstag sind anscheinend gute Tage dafür, denn da passiert es meistens nach der Schule im Zug. Und als ich heute nach der 7. Stunde eine Klasse verließ, sah ich eine Art Biographie von Heath Ledger, der vor einer Woche verstarb, an der Wand hängen. Zuerst sprang mir aber das Bild zweier Männer, die sich umarmten, ins Auge. Da wusste ich schon welche Gefühle später in mir hochkommen würden. Und als ich unter dem Bild die Wörter "Brokeback" und "Mountain" herausfischte, musste ich die Klasse verlassen. Ich kenne den Film "Brokeback Mountain" bisher nur vom hören, kenne aber die Handlung. Kurz gesagt, zwei ansonsten "normale" Cowboys machen miteinander schwule Sachen, streiten und trennen sich, nach Jahren treffen sie sich wieder, trennen sich wieder und so gehts noch mal weiter bis einer von den beiden im Off stirbt und es fast nur noch um den anderen geht. Ich sehe diesen Vorfall heute als Omen und werde mir den Film bald mal besorgen^^

Naja das Leben geht ja eh weiter. Wir sterben ja alle irgendwann, also werd ich das dem Heath wohl noch nicht nachmachen ;-) Ich hab eh schon bedenken, aber dazu vieleicht ein anderes mal...

30.1.08 19:57


Nach dem Sturm...

 Rechtschreib- und sonstige Tippfehler vorbehalten! ;-)

Wisst ihr, vor weniger als einem Jahr ging es mir so richtig scheiße. Ich konnte einmal in der Schule behaupten, dass es dort jemanden gebe der hinter mir steht und mein Freund sei.

Zum Glück liegen zwischen dem und heute sehr viele Tage und ein Sommer.  Nach einem verdammt langen Depressionsgewitter wurde aus dem relativ unscheinbaren schüchternen Etwas plötzlich ein um vieles mehr selbstbewusster Junge. Ich habe gelernt mich selbst zu Lieben, folglich werde ich endlich auch von anderen Geliebt. Zwar nicht so, wie ich es anfangs auch gerne gehabt hätte, aber immerhin...

Aber nach all den Selbstzweifeln von früher (die übrigends nur zu 99,98% ausgelöscht werden konnten), geht es mir so extrem Gut, dass ich leider immer nur daran denken muss, dass die Zeit mit diesen genialen Leuten in meiner Klasse nur beschränkt ist. Dieses Gefühl ist absolut unbeschreiblich...

 Nochetwas.. Es ist mir egal wenn fremde, pubertäre Proleten meinen sie müssen sich über mich lustig machen, wenn ich im Bus so da sitze, indem sie mich sofort als "Schwulen" enttarnen. Meinetwegen, zur hälfte haben sie ja recht, ich bin Bisexuell. Wenn mir einer meiner Freunde im Moment die Frage stellen würde wäre ich klarerweise Ehrlich. Und was ich von Homophobie halte erkläre ich vieleicht ein anderes mal. Jedoch kann mir keiner erzählen dass meine Lage irgendwie einfach wäre. Wenn du Bisexuell bist, Sternzeichen Stier mit Aszendent Jungfrau, Einzelkind etc. kannst du vieleicht selbst nicht einschätzen, ob du für einen Menschen Liebe, Freundschaft, Geilheit oder einfach nur "ich steh auf ihn/sie weil er/sie schon vergeben bzw. in meiner Nähe ist" empfindest. (ich hoffe das kann man auch als außenstehender nachvollziehen). Hab ich mich deshalb eigentlich entschieden, für die nächste Zeit alleine zu bleiben? (d.g. auf keinen Fall eine Liebesbeziehung zu erzwingen). Wie es auch kommt, ich gehe meinen Weg schon irgendwie, jetzt hab ich ja auch endlich Menschen die hinter mir stehen und die mich mögen!

Gestern stürmte über das ganze Österreich ein starker Wind, viele aus meiner Klasse haben also im Moment keinen Strom. Ich sollte dankbar dafür sein, hier sitzen zu können!

28.1.08 18:45


[erste Seite] [eine Seite zurück]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung